Zum Inhalt springen

Scheidegg Salem - Geschichte

HEUTE

Das sind wir

Das Unternehmen gliedert sich in die Bereiche Konstruktion, Arbeitsvorbereitung und Produktionsplanung, Qualitätssicherung, Laserschneiden und Stanzen, Fräsen und Drehen, Biegen, Teilefertigung, Schweißen, Schleifen und Strahlen, Entgraten, Einpressen und Bolzenschweißen, Pulverbeschichten und Montageabteilung sowie 3D-Druck. Auch in Zukunft bleibt das Unternehmen fest bei seinem Motto: Reinhard Scheidegg Blechbearbeitung & Konstruktion - Qualität aus einer Hand.

 

2016

Technologie der Zukunft

Die dritte Abkantpresse der Marke TRUMPF erhöht fortan die Kapazität der Blechbearbeitung. Ein Jahr später erwirbt das Unternehmen eine neue Richtmaschine der Marke ARKU sowie einen 3D-Drucker - der Schritt zu einer neuen Technologie mit beinahe unbegrenzten Möglichkeiten. Zudem wurden zwei bestehende Abkantpressen durch eine neue und größere Abkantpresse der Marke TRUMPF ersetzt. Im Verwaltungsbereich beginnt die Einführung eines neuen zentralen SAP-Systems.

2010

Das Team wächst

Mittlerweile arbeiten 30 Mitarbeiter im Unternehmen. Ein Jahr später folgt die Investition in eine zweite Flachbettlaseranlage. Verschiedene Gehäuse für Medizinkunden, Mittelkonsolen-Gehäuse für Passagierflugzeuge, Blechgehäuse für Wärmetauscher in Heizungen sowie Platten für Flugzeugsitze erweitern das Portfolio in den darauffolgenden Jahren. Die neue CNC-gesteuerte Bolzen-Schweißanlage ermöglicht ab 2013 ein exaktes und schnelles Schweißen von Gewindebolzen auf Blech.

 

2007

Multifunktioneller Maschinenpark

Mit der Investition in eine vollautomatische Stanz-Laser-Kombimaschine der Marke TRUMPF sind zukünftig viele unterschiedliche Arbeitsschritte an einer Maschine möglich. Die neue Kombimaschine ermöglicht Biegen, Stanzen, Lasern, Gewinde schneiden, Sicken fahren sowie Entgraten. Ein Jahr später erweitert eine weitere Abkantpresse der Marke TRUMPF die Blechbearbeitung.

2006

Neuer Standort

Das junge Unternehmen zieht von Überlingen nach Salem in das neue Firmengebäude. Der neue Standort überzeugt durch seine günstige Lage im Salemertal mit direkter Zuganbindung und dem Flughafen Friedrichshafen in nächster Nähe. Das Team vergrößert sich mit dem Standortwechsel auf 15 Mitarbeiter.

 

2005

Bau des Firmengebäudes

Im Industriegebiet Salem, etwa zwanzig Kilometer von Überlingen entfernt, startet der Bau des neuen innovativen Firmengebäudes von Reinhard Scheidegg Konstruktion & Blechbearbeitung. Parallel wird am alten Standort eine eigene Montageabteilung eröffnet. Für das kontinuierliche Wachstum investiert das Unternehmen für den Maschinenpark in eine neue Abkantpresse der Marke TRUMPF.

2000

Fortschrittliche Technologie

Mit dem Jahrtausendwechsel investiert das Unternehmen in eine zukunftsweisende Technologie - die erste Lasermaschine der Marke TRUMPF. Im Gegensatz zu den bisher genutzten Stanzmaschinen erlaubt die hochmoderne Maschine eine einfache und zeitsparende Bearbeitung von zunehmend aufwendiger konstruierten Gehäuse-Formen. Der Kundenstamm ist bereits damals international aufgestellt mit Aufträgen aus England, der Schweiz und Singapur.

 

1997

Der Startschuss

Das Unternehmen wird im Jahr 1997 als ehemalige Abteilung der Firma Bodenseewerk Perkin/Elmer unter dem neuen Namen Reinhard Scheidegg Konstruktion & Blechverarbeitung in Überlingen am Bodensee gegründet. Wenige Tage danach nimmt das neue firmeneigene Konstruktionsbüro seine Tätigkeit auf - eine maßgebende Entscheidung für die Zukunft. Mit anfangs acht Mitarbeitern produziert das junge Unternehmen in den ersten Jahren unter anderem Blechgehäuse für Analysegeräte zur Blutwertmessung usw.